Liebe Kinder, liebe Eltern: Hier könnt Ihr Euch die Infos für den Muggelsonntag herunterladen:

Ihr Kontakt zum Muggelbüro:

Öffnungszeiten: Mo-Fr. 15 – 18 Uhr, Sa: 10 – 13 Uhr

Telefon: 02761/8364-16
Mail: info@muggelkirmes.de

 

Olper Muggelkirmes feiert „Goldenes Jubiläum“

50. Kirmes auf dem Marktplatz

Der Start in die neue Muggelkirmessaison ist noch knapp vor Weihnachten geglückt. Ein neues Leitungsteam hat sich gefunden. Die ersten Pläne wurden entwickelt. Am Sonntag, 17. September 2023, werden die Muggel wieder über den Marktplatz rollen. Und auch für ein Programm am Vorabend gibt es erste Ideen. Die 50. Kirmes soll etwas ganz Besonderes werden. Bekanntlich ist die Muggelkirmes die äußere Feier der Weihe der St.-Martinus-Kirche. Deshalb findet die Kirmes am Gedenktag der Kirchweihe Die Muggelkirmes wird von vielen Verbänden, Gruppen und ehrenamtlichen Einzelpersonen in der Kirchengemeinde St. Martinus getragen. Die Verantwortung übernimmt ein Leitungsteam, das sich in jedem Jahr neu zusammenfindet. Nach einigen Wechseln steht das Team. Nach mehr als zwei Jahrzehnten und die letzten Jahre als Sprecher des Teams hat sich Martin Immekus verabschiedet. Ebenfalls nicht mehr dabei ist Gemeindereferentin Marie-Christin Stein. Jetzt haben sich erstmalig im Besprechungszimmer des Leitungsteams getroffen: Manuel Cordes, Matthias Cürten, Wolfgang Cürten, Alfred Feldmann, Wolfgang Hesse, Steffi Junker, Vikar Michael Kammradt, Joachim Melcher, Ines Neuhaus, Michael Scheffel, Nicki Schmidt, Martin Telsnig und Raphaele Voß. Auch eine wichtige Entscheidung galt es zu protokollieren. Aus den Erlösen des Jahres 2022 werden je 5.000 Euro an Pater Hugo Scheer in Brasilien und an das internationale katholische Hilfswerk Missio überwiesen. Der gebürtige Olper Hugo Scheer hat ein Programm in der Erzdiözese Vitoria aufgelegt unter dem Titel „Brot und Frieden“. Nach den schwierigen politischen Auseinandersetzungen gilt es, die Menschen zu versöhnen. Gleichzeitig wollen die Verantwortlichen in der Caritas den Menschen das Notwendige zum Leben geben und setzen die Hilfen aus den beiden Corona-Jahren fort. Das Hilfswerk Missio in Aachen hat einen Solidaritätsfonds gegen Folgen des Ukraine-Krieges aufgelegt. Bereits 2021 explodierten die Nahrungsmittelpreise in vielen afrikanischen Ländern als Folge der Corona-Pandemie und dramatischer Dürren. Der Ukraine-Krieg trifft viele Länder, in denen viele Menschen ohnehin hungern. Um den Partnerländern schnell und unbürokratisch helfen zu können, hat Missio den Fonds ins Leben gerufen. Zunächst geht es einfach darum, das Schlimmste, nämliche eine Hungersnot wegen des Getreidemangels, zu verhindern. Die Ortskirchen in Afrika brauchen Unterstützung. Putins Krieg gefährdet unmittelbar das Leben so vieler Menschen sogar in Afrika. „Wir wollen eigentlich mit der Muggelkirmes keine Nothilfe unterstützen. Es geht um Projekte mit langfristiger Perspektive und nachhaltiger Wirkung“, so Wolfgang Hesse. Aber da haben die Nöte der Gegenwart eine andere Entscheidung bei den Verantwortlichen der Muggelkirmes gefordert. „Miteinander für Eine Welt“, so lautet der programmatische Slogan der Muggel-Aktion. Das gilt auch für die 50. Kirmes. Und so beweist eine kleine, ehrenamtlich getragene Initiative, dass ein verlässliches Engagement über die Grenzen von Ländern und Kontinenten erfolgreich möglich ist. Seit 1974 eröffnet die Kirchturmuhr der St.-Martinus-Kirche am dritten Sonntag im September um Punkt 14 Uhr die Muggelkirmes. Das soll auch 2023 genauso erfolgen. Eben wie immer. Auch in den beiden zurückliegenden Corona-Jahren konnte die Kirmes stattfinden. Anders, zurückhaltender und mit viel Vorsicht. Und die 49. Kirmes war dann die erste und hoffentlich einzige, die als Regenkirmes in die Annalen eingeht. Als um 16 Uhr das verantwortungsvolle Organisationsteam die Kirmes im Dauerregen abbrechen wollte, traten Kinder und Eltern in den Streik. „Wir machen weiter! Wie immer“. Seitdem wissen alle: „Wir können auch Regenkirmes“. So beginnt der Start in die Vorbereitungen für das 50. Muggelfest mit viel Optimismus und und einer großen Portion Vorfreude.

Die Muggelkirmes ist die äußere Feier der Weihe der St.-Martinus-Kirche. Deshalb findet die Kirmes am Gedenktag der Kirchweihe am dritten Sonntag im September statt. Die Kirmes wird von vielen Verbänden, Gruppen und ehrenamtlichen Einzelpersonen umgesetzt. Die Verantwortung übernimmt ein Leitungsteam, das sich in jedem Jahr neu zusammenfindet. Und dieses Team hat die diesjährige Aktion mit leichter Verspätung eröffnet. „Jetzt geht es wieder los“, so waren sich alle bei ihrer ersten Zusammenkunft völlig einig.

Gewinner "Reise - Verlosung"

Dieses Jahr leider keine Verlosung.

Gewinner "Zylinderköpfe"

    Dieses Jahr leider kein Schätzspiel.

Wir sammeln

…Kreuze aller Größen, die vor der Müllkippe gerettet werden und einen würdigen Platz in der Kreuzpension im Glockenturm der St.-Martinus-Kirche finden werden.
…Brillen, die für die Nutzer nicht mehr funktionieren, aber von Optikern und Augenärzten gesucht werden für arme und notleidende Menschen in Deutschland und besonders auch in den südlichen Ländern der Erde.
…Handys, die hier ihren Gebrauchswert verloren haben, aus denen aber MISSIO noch viel Gutes herausholen kann.

Schnäppchen - Annahme ab 05.09.

Das ist der große Trödelmarkt. Beste Stücke lassen sich schon vor dem offiziellen Beginn der Kirmes erwerben
– zu erstaunlich günstigen Preisen. Da ist auch schon mal ein Stück dabei, das unter Fachleuten mit mehreren hundert Euro gehandelt wird. Im Schnäppchen wird es für einen einstelligen Betrag angeboten. Gut erhaltener Trödel (keine Elektrogeräte und Blumenumtöpfe bzw. Vasen) für unser Schnäppchen werden im Lorenz-Jaeger-Haus, Frankfurterstr.24, Olpe, ab dem 05.09.2022, angenommen (Telefon 02761/8364-16).

Gleiches gilt übrigens auch für das Antiquariat. Etwa 14.000 Bücher (keine PC/EDV Bücher) machen die Attraktivität eines bestens sortierten Buchlandes aus.

Die Rille

Musik kommt von Schallplatten: LPs und Singles. So war es Jahrzehnte lang. Dann kam die CD. Aber immer versteckten sich die Töne in der Rille. Und so heißt dann unser neuestes Fachgeschäft ganz einfach „Die Rille“ mit Musik aller Stilrichtungen und manchmal grandiosen Covern.

Der Erlös der Kirmes ist bestimmt für die Arbeit kirchlicher Entwicklungsprojekte

Die Muggelkirmes unterstützt seit Beginn an Projekte der Weltkirche. Im brasilianischen Vitoria ist Pater Hugo Scheer von den Steyler Missionaren tätig. Er kümmert sich zusammen mit der Caritas seiner Diözese um Straßenkinder. Ein besonderes Augenmerk richtet er dabei auf HIV infizierte Kinder, die in eigenen Häusern besonders liebevoll betreut werden. Als Rektor der kirchlichen Universität in Vitoria kennt er den Stellenwert einer guten Ausbildung. Deshalb sollen auch ehrenamtlich Mitarbeitende sowie Priester und hauptberufliche Laien eine gute Ausbildung erhalten. Aus Einnahmen der Muggelkirmes 2017 wurden 13.000 EUR nach Brasilien gegeben.  Auch in diesem Jahr hoffen wir auf 10.000 EUR Erlös für Pater Scheer.

Im Nordosten Brasiliens arbeitet der Franziskaner- Pater Johannes Gierse. Seine Schwester Monika Göddecke ist in Olpe gut bekannt.
Johannes Gierse hat aus den Einnahmen 2017 für seine Projekte 1.250 EUR erhalten.

Die Muggelkirmes denkt immer noch an den verstorbenen Pater Willi Hoff. In seinem Sinn sollen durch das Hilfswerk MISSIO Projekte der ländlichen Entwicklung in Afrika gefördert werden.

Aus den Einnahmen von 2017 konnten 1.500 EUR nach Kenia gegeben werden.

 

Kirmes und Kirchweih

Die Muggelkirmes ist die Feier der Kirchweihe. Kirchmess und Kirmes haben den gleichen Wortstamm und wahren in früheren Zeiten Volksfeste und Märkte am Erinnerungstag der Weihe der Pfarrkirche. Deshalb findet die Muggelkirmes seit 1974 immer am dritten Sonntag im September rund um die St.-Martinus-Kirche statt. Ca. 500 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer machen das Programm. Dabei entsteht eine generationenübergreifende Gemeinschaft von Mugglern im Alter von 7 bis 80 Jahren. Bezahlt wird an allen Ständen mit dem Muggel. Er kann an den Muggelbanken erworben werden und verliert auch über das Jahr nichts von seinem Wert verliert. Der Name ist übrigens ein Kunstwort und bestand schon lange vor den Harry Potter Büchern.

Die SPENDENKONTEN

Spendenkonten für die Projekte der Muggelkirmes sind eingerichtet bei der

Sparkasse Olpe  IBAN DE40 4625 0049 0000 0528 11 und der

Volksbank Olpe IBAN DE49 4626 1822 0204 5296 01